| 02:38 Uhr

Münzverein beginnt Feierlichkeiten zum 50.

Am Dienstag wurde in der Herzberger Kirche die Festschrift der Münzfreunde zu ihrem Jubiläum vorgestellt.
Am Dienstag wurde in der Herzberger Kirche die Festschrift der Münzfreunde zu ihrem Jubiläum vorgestellt. FOTO: D. Müller/dmu1
Herzberg. () Die Herzberger Münzfreunde haben in dieser Woche die Feierlichkeiten zu ihrem 50.Vereinsjubiläum gestartet. Birgit Rudow

Zu diesem besonderen Geburtstag hat Vereinsmitglied Ulf Lehmann eine Festschrift unter dem Titel "Numismatische Neuigkeiten rund um Herzberg (Elster)" herausgegeben. Sie wurde am Dienstag in der Seitenkapelle der Herzberger Stadtkirche vorgestellt.

Das Motto "Wir prägen Geschichte" spiegelt im doppelten Sinn Programm und Ziele des Vereins wider. "Die vorliegende Festschrift ist ein großer numismatischer Blumenstrauß. Gepflückt wurde er von unseren Mitgliedern und darüber hinaus von vielen guten Freunden", schreibt Ulf Lehmann in seiner Einführung.

So hat Numismatiker Prof. Bernd Kluge für die Schrift einen Aufsatz über das Geld im Mittelalter unter dem Titel "Von Karl dem Großen bis Richard Löwenherz" verfasst. Mit den Münzprägungen in Herzberg anhand urkundlicher Quellen hat sich Ulf Lehmann beschäftigt. Die 48 Beitrage der Festschrift (eigentlich ist sie schon ein Buch) sind unter den Überschriften Mittelalter, Münzfunde, Medaillen, Papiergeld, Marken, Geldgeschichte(n) und Verein untergliedert. Zahlreiche Autoren der Region haben an der Schrift mitgewirkt, so unter anderen der Vereinsvorsitzende Horst Gutsche, Dr. Mario Huth, Jürgen Schulze, Dr. Barbara Böning und Dr. Jörg Böning oder Dr. Peter Müller. Die Beiträge sind nicht nur für ausgesprochene Numismatiker oder Geschichtsinterssierte interessant und verständlich.

Am Freitag, dem 16. Juni, findet im Herzberger Bürgerzentrum der Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Vereins Herzberger Münzfreunde statt. Am Abend wird eine Ausstellung in der Galerie des Bürgerzentrums eröffnet, in der 18 Vereinsfreunde in 20 Standardkästen und vier Vitrinen Münzen, Medaillen, Geldscheine und numismatisches Beiwerk zeigen. Am Tag darauf findet in Herzberg die Frühjahrstagung des Numismatischen Arbeitskreises Brandenburg/Preußen statt. Auch hierzu sind Interessenten und Laien eingeladen. Das Schauprägen der Prägemedaille zum Jubiläum erfolgt zu den Aufführungen des Reformationsspiels am 14. und 15. Juli.