ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Mühlberger gleich dreimal auswärts

Fußball. Immer näher rückt der Punktspielbeginn 2005. Am 19./20. Februar steht der erste Rückrundenspieltag auf dem Programm, doch für das Landesligateam des SV Empor Mühlberg wird es bereits am 12.

Februar ernst, denn für diesen Tag ist das noch ausstehende Spiel der Hinrunde gegen Laubsdorf, das Spitzenspiel Dritter gegen den Zweiten, angesetzt.
In der vergangenen Woche hat Empor auch noch einmal alle Register der Vorbereitung gezogen und drei Testspiele ausgetragen. Zunächst wurde in Mehderitzsch, einem Vertreter der Landesklasse Sachsen und derzeit Tabellenführer, gespielt. Diese Partgie bestimmte die Empor-Elf recht klar.
Thomas Möckel hatte in der ersten Halbzeit die Mühlberger mit 1:0 in Führung gebracht. Sven Schütze baute in der 85. Minute den Vorsprung auf 2:0 aus, eine zu diesem Zeitpunkt auch jederzeit verdiente Führung. Erst in der Nachspielzeit (92.) gelang dem Gastgeber noch der 2:1-Anschlusstreffer durch Verwandlung eines Elfmeters.
Auch beim Spiel in Gröden gegen Merzdorf/Gröden I gewann Mühlberg 2:1 (siehe unten). Schließlich holte sich Mühlberg beim Spiel in Gröditz ein 3:3. Ein Spiel, das hart umkämpft war und in dem für den Gastgeber das Siegenwollen besonders im Mittelpunkt stand. Auch diese Partie war recht beeinträchtigt vom tiefen Schneeboden.
Zur Pause führten die Gröditzer 2:0, doch in der zweiten Halbzeit konnten die Mühlberger diesen Rückstand wettmachen. Zunächst war es Frank Waldmann, dem der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang (60.). Gröditz konnte zwar den alten Zwei-Tore-Vorsprung mit dem 3:1 noch einmal herstellen, doch Mühlberg ließ sich nicht aus dem Rhythmus bringen, setzte noch einmal nach und kam mit zwei Treffern von Sven Kubik noch zum insgesamt verdienten 3:3. (jh)