ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:34 Uhr

Morgen Vorort-Termin am Körbaer See

Körba.. Für morgen hat die Gemeinde Lebusa ein Treffen mit Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde am Körbaer See vereinbart.


Wie Bürgermeister Friedhelm Brockel in der Gemeindevertretersitzung informierte, geht es dabei insbesondere um die im Winter notwendig gewordenen Arbeiten am Damm. Wasser war erneut an einer Stelle durchgesickert. Der Gewässerunterhaltungsverband musste binnen kurzer Zeit mit erheblichem Aufwand das Problem beseitigen.
Einen ähnlichen Vorfall gab es schon einmal vor etwa zwei Jahren. Lebusa bezahlte dafür letztendlich 4000 Euro. "Wir können uns so etwas nicht alle zwei Jahre leisten, und es ist auch nicht abzusehen, wann wieder so ein Notfall eintritt. Meiner Meinung nach muss die Naturschutzbehörde des Landkreises stärker mit ins Boot genommen werden und Mitverantwortung tragen", bekundete der Bürgermeister - und sicherte sich damit den Rückhalt der Gemeindevertreter. (gz)