ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Modellbau fasziniert immer wieder

Biehla. Da leuchteten nicht nur die Kinderaugen. Bei der 5. Modellbau Hobby- und Freizeitbörse des Elbe-Elster-Kreises in Elsterwerda-Biehla, erneut von Detlef Steinig aus Herzberg organisiert, kamen vor allem die großen Kinder auf ihre Kosten. Veit Rösler

Neben Flug- und Schiffsmodellen wurden auch Holzarbeiten und Ü-Ei-Figuren gezeigt und getauscht.
Ältester Teilnehmer war mit 79 Jahren Helmut Hienzsch aus Falkenberg. Er präsentierte zahlreiche ausschließlich in Handarbeit gefertigte Weihnachtspyramiden. Seit seiner Kindheit hat er unzählige solcher Figuren aus Sperrholz gebaut. Auf großes Interesse stießen die Flugmodelle von Johannes Seiger aus Kröbeln. Seine Flugmodelle sind am eigenen Computer nach originalen Vorbildern nachgestaltet, ausgedruckt und zusammengeklebt worden. Die Spezialität von Johannes Seiger sind Agrarflugzeuge. Als Disponent war er von 1975 bis 1990 in Neuburxdorf für die großen Originale zuständig. Nach der Wende, so war von ihm zu erfahren, wurden die Flugzeuge von der Treuhand nach Amerika verkauft. Jetzt war Johannes Seiger mit fünf kleinen Modellen in Biehla vertreten. Voraussichtlich soll es im im Frühjahr eine weitere Ausstellung bei „Herr K“ in Elsterwerda-Biehla geben. Gastwirt Andreas Kung ist leidenschaftlicher Modellautosammler und Veranstalter der diesjährigen Weihnachtsausstellung im Museum Bad Liebenwerda. Vom 1. Dezember bis Februar 2006 werden im Museum Puppenstuben, Eisenbahnen der Spur Null und DDR-Spielzeugautos zu sehen sein.