Für Viko Getzschmann steht fest: Dem Kreisverkehr in der Falkenberger Innenstadt gehört größte Aufmerksamkeit. Zum Wohle der Schulkinder, die den an Schultagen passieren müssen und dabei nicht selten in gefährliche Situationen geraten: „Mit wird Himmelangst. Da wird so rücksichtslos gefahren - und mittendrin die Kinder, die nicht wissen wohin“, hat er schon unzählige Male beobachtet und diesen Missstand nun bei der jüngsten Stadtverordnetensitzung angesprochen. Mit dem Ziel: „Da muss was passieren, dass die Mädchen und Jungen sicher zur Schule und wieder nach Hause gelangen!, fordert er.

FDP-Politiker fordert auch ein neues Stück Radweg in Falkenberg

Doch nicht allein der Kreisverkehr stellt sich aus seiner Sicht als gefährliche Passage der Schulwege heraus, auch der Abschnitt auf der Mühlberger Straße insbesondere am Bahnübergang fordere mehr Aufmerksamkeit, ist Getzschmann überzeugt. Aus seiner Sicht wäre es an der Zeit, dort ebenfalls ein Stück Radweg zu bauen. An der Seite der Kita sollte sich Platz finden.
Der FDP-Mann hat die Diskussion erst einmal angeschoben. Bestenfalls, so seine Idee, könnte man eine befristete Arbeitsgruppe ins Leben rufen, die sich mit der Problematik beschäftigt und in Zusammenarbeit mit städtischem Ordnungsamt und kreislichem Straßenverkehrsamt nach Lösungen bzw. Verbesserungen sucht. Im Vordergrund stünde dabei die Beantwortung der Frage, was gemacht werden müsse und was letztlich realistisch realisierbar sei.

Bürgermeister will Problem gern weiter erörtern

Bürgermeister Stephan Bawey hat die Initiative ausdrücklich begrüßt: „Ich finde den Vorschlag gut, und das ist ein wichtiges Thema, dem wir uns zuwenden sollten“, stimmte er zu.
Der Abgeordnete Holger Ulbricht (SPD), legte indessen nach: „Wenn, dann ist es auch wichtig, die Eltern mit einzubeziehen. Ihnen muss deutlich gemacht werden, dass nicht selten sie selbst es sind, die mit entsprechendem Fehlverhalten schwierige Situationen auf dem Schulweg herbeiführen“, zeigte er auf, wo er ebenfalls Handlungsbedarf sieht, wenn es um das Thema Schulwegsicherung geht.