Während der Besichtigungstour wurden der Park, das Siemensmausoleum und die wohl in Brandenburg einzigartige Wandtapete aus dem Jahre 1770 im Schloss gezeigt.

Große Aktualität erlangte die Veranstaltung durch den Deckeneinbruch in Ahlsdorfs eigentlichem Schatz, der Patronatskirche, deren bedauernswerten Zustand die Teilnehmer begutachten und auch bedauerten.

Nach der Schlossbesichtigung berichtete der Ortsvorsitzende Michael Oecknigk bei einem gemütlichen Zusammensein im Schlosshof über aktuelle politische Themen, so der CDU-Ortsverband.