| 02:34 Uhr

Mit der RUNDSCHAU sogar im Zirkuszelt der "Rolandos"

Die Schüler der Clajus-Schule hatten die RUNDSCHAU auch mit ins Zirkuszelt genommen.
Die Schüler der Clajus-Schule hatten die RUNDSCHAU auch mit ins Zirkuszelt genommen. FOTO: Dieter Müller/dmu1
Herzberg. Die 9. Klassen und die 5. und 6. Klasse der Herzberger Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" haben sich in diesem Jahr am "Zisch"-Projekt beteiligt. ru

Fächerübergreifend haben sie im Deutschunterricht, im Fach Politische Bildung und in Geografie mit der Heimatzeitung gearbeitet. Dabei ging es vor allem im Deutschunterricht um Grammatik, Wortarten, das Verstehen und Wiedergeben von Texten oder konkrete Übungen an einzelnen Artikeln. "Und die Schüler waren genauestens darüber informiert, was bei uns im Landkreis passiert", sagt Lehrerin Ines Gebauer, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Inken Wagner das Projekt betreut hat.

In dieser Woche machte die RUNDSCHAU sogar im Zirkuszelt die Runde. Alle Klassen der Schule sind in das Projekt mit dem Traumzauberzirkus "Rolandos" in Herzberg eingebunden. Und zwischen den Proben wurde fleißig Zeitung gelesen. Einige Exemplare wurden bei der Aufführung gestern auch an die Besucher verteilt.

Die Regie für das Zirkusprojekt haben komplett die 9. Klassen übernommen und wurden für ihre Arbeit sehr gelobt. Alle Klassen wurden gemischt in den beiden großen Bereichen "Salto Mortale" und "Flickflack" in 15 Untergruppen eingeteilt, berichtet Gruppenbetreuerin Anne Gräper von der Fakir-Gruppe. Alicia Seifert war für eine Kunstreitergruppe zuständig und Justin Wagner für die Requisiten. Es gibt auch eine Reportergruppe, die jeden einzelnen Tag beim Zirkus dokumentiert.

Die Neuntklässler haben es geschafft, so viele Sponsoren zu finden, dass kein Kind für das Zirkusprojekt bezahlen muss. Neben der Stadt Herzberg und dem Landkreis war die Sparkasse der größte Unterstützer der Schule. Heute um 18 Uhr findet noch eine öffentliche Aufführung statt.