ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:00 Uhr

Uebigau-Wahrenbrück
Mit den Radwegen weiter sehr unzufrieden

Uebigau-Wahrenbrück. Michael Seifert aus Wahrenbrück hat sich in der zurückliegenden Stadtverordnetensitzung kritisch zum Radwegenetz in der Region geäußert. Er ärgere sich sehr, sagt der Wahrenbrücker, dass es nicht zu einemLückenschluss zwischen Winkel und Wahrenbrück komme.

Das Land lehne eine Trasse entlang der Straße ab, weil kein Bedarf bestünde, hat er zur Antwort auf sein Schreiben bekommen. Und die Alternative an der Kindertagesstätte vorbei könne die Kommune finanziell nicht schultern. „Aber ich werde zu diesem Thema nicht lockerlassen, eine Lösung einzufordern“, sagte Seifert, „denn das Stück ist gefährlich“.

(sk)