Im Mittelpunkt der Gespräche mit Vertretern von Kreis, Kommunen und Wirtschaft stehen EU-Förderprojekte.
Anschließend fährt die Ministerin weiter nach Finsterwalde. Nach der Besichtigung von Stadtumbauprojekten in der Sängerstadt ist sie zu Gast in der Polizeihauptwache des Schutzbereiches Elbe-Elster und anschließend beim „Weißen Ring“ . Ihr Besucherprogramm endet nach einer Veranstaltung des Rechtspolitischen Gesprächskreises in Doberlug-Kirchhain, die 19 Uhr in der „Klosterschänke“ in Doberlug beginnt und sich den Grundzügen der Justiz- und der Europapolitik für die nächsten fünf Jahre widmen soll. (red/sk)