ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:47 Uhr

Minister-Riege besucht Tag des offenen Unternehmens

Herzberg. Wenn am heutigen Samstag in ganz Brandenburg zahlreiche Unternehmen zum „Tag des offenen Unternehmens“ ihre Türen für Besucher öffnen, sind auch mehrere Mitglieder der rot-roten Landesregierung unterwegs. Alexander Dinger



Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke) besucht um 12 Uhr das Forschungsinstitut Bergbaufolgelandschaft in Finsterwalde und um 13 Uhr die Schönborner Armaturen GmbH in Doberlug-Kirchhain. Sozialminister Günter Baaske (SPD) stattet um 13 Uhr Reiss Büromöbel in Bad Liebenwerda und um 14 Uhr dem Unternehmensverbund uemet und uesa in Uebigau-Wahrenbrück einen Besuch ab.

Der Tag des offenen Unternehmens findet zum dritten Mal statt. Bei dem landesweiten Aktionstag können sich die Betriebe der Öffentlichkeit präsentieren. Junge Menschen erhalten einen praxisnahen Einblick in Berufe und können sich über Karrierechancen in Brandenburg informieren. Schirmherr ist Ministerpräsident Matthias Platzeck.

Im Elbe-Elster-Kreis beteiligen sich: das Bestattungsinstitut Erich Liefring in Finsterwalde, das Schönborner Armaturen-Unternehmen in Doberlug-Kirchhain, der Unternehmensverbund uemet und uesa GmbH in Uebigau-Wahrenbrück, das Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V. in Finsterwalde, das Unternehmen Zöllner Büro- und IT-Systeme in Elsterwerda, der Gesundheitssportverein Epikur e.V. in Bad Liebenwerda, Reiss Büromöbel in Bad Liebenwerda, die Stadtwerke in Finsterwalde und die Teba Fenster und Türen GmbH in Bad Liebenwerda.

Die Unternehmen haben von 10 bis 16 Uhr geöffnet. „Der Tag ist eine gute Möglichkeit, um einen Einblick zu geben. Viele Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte“, sagt Reiss-Chef Dietmar Menzel. Seit mehreren Jahren kooperiert der Büromöbelhersteller mit der Robert-Reiss-Oberschule und dem Grundschulzentrum Robert Reiss.

www.offene-unternehmen.de