Wir fragten Polizeisprecherin Silke Woithe:

Gab es nach der Sendung Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung führen könnten„
Leider nichts. Bisher null Hinweise und Reaktionen. Wir hatten auch sehr auf einen Erfolg gehofft. Es ist, als könnten die Täter ganz sicher sein, nach dem Motto: ,Keiner sieht uns, keiner hört uns . . ..'

Gab es danach ähnliche Vorkommnisse“
Derartige nicht mehr.

Wie sieht die Spurenlage aus?
Wir haben die am Tatort real aufgefundenen Spuren. Das sind jede Menge, aber bisher ist nicht klar, zu wem sie gehören und wohin sie führen.

Sie fahnden also weiter . . .
Natürlich. Für illegalen Schrotthandel gibt es offenbar keine direkte Saison, und die Strukturen sind noch nicht erkennbar. Sollte jemand doch noch Hinweise haben, dann kann er sich jederzeit an die Herzberger Polizeiwache, Tel. 03535 420, oder an jede andere Polizeidienststelle wenden.
Es fragte Gabi ZAHN.