ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:44 Uhr

Kommentar
Symbiose hat Methode

Der Siegerentwurf für die Elsterlandgrundschule ist viel versprechend. Da kommen Erinnerungen auf an 2009, als der Vorschlag zum Anbau für das Bürgerzentrum für Aufsehen in der Stadt sorgte. Was daraus geworden ist, konnten die Fachleute bei der Preisverleihung in eben jenem Haus  sehen. Von Birgit Rudow

Und es gab verdientes Lob. Einen der Anwesenden dürfte das besonders gefreut haben: Architekt Jan Große. Er hat den Anbau damals maßgeblich mitentworfen. Auch diesmal gab es für sein Berliner Büro einen Anerkennungspreis. Ältere Gebäude harmonisch mit modernen Anbauten zu versehen, hat in Herzberg Methode.  Ein Beispiel steht mit der Villa Elsterwerk gleich nebenan. Auch die Clajus-Schule wurde zu einem echten Hingucker gemacht. Für die Elsterlandgrundschule ist Ähnliches zu erwarten. Die Architekten meinen es gut mit Herzberg.
b.rudow@lr-online.de