Denn in der engen Gasse war es schwierig mit den großen Maschinen die nur drei Meter breite Straße zu fertigen. Damit kann das Stück der Mauerstraße noch nicht für den Durchgangsverkehr freigegeben werden. Denn weitere Pflasterarbeiten rechts und links der Straßenborde sind notwendig. Auch die Kreuzung zum Neumarkt wird erst noch erneuert. Bis Anfang Dezember müssen sich die Herzberger wahrscheinlich noch gedulden. Schon jetzt sei darauf hingewiesen, dass für diesen Abschnitt dann eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometer in der Stunde gilt. (sn)