Von Sylvia Kunze

Rund 10 000 Besucher wurden 2016, als zum Tag der Bundeswehr erstmalig in die Stadt Schlieben eingeladen wurde, gezählt. Diesmal liegt die Messlatte höher. 15 000 Besucher sind das Ziel für den 15. Juni, wenn die Stadt Schlieben erneut als Gastgeber für diesen Tag fungieren darf. Die hoffnungsvolle Prognose stützt sich nicht allein auf Engagement und Initiative der Bundeswehr vor Ort, sondern geht vielmehr mit dem Gedanken einher, dass am Wochenende vom 14. bis 16. Juni in Schlieben auch der diesjährige Moienmarkt gefeiert wird. Beides zusammengenommen, da sind sich Amtsdirektor Andreas Polz und Angela Unger vom Vorstand des Schliebener Moienmarkt- und Kulturvereins einig, wird ein ansprechendes Paket.

Und an dem wird seit Wochen gearbeitet. Alle Partner, ob Bundeswehr, ob Amt, ob Stadt oder Verein, fiebern dem Wochenende entgegen. „Wir liegen gut in der Zeit, die Vorbereitungen laufen wie gewünscht“, berichtet der Amtsdirektor. „Weil so viele mit zufassen. Weil die Aufgaben klar verteilt sind. Und weil der Partner Bundeswehr so manches möglich macht“, ergänzt die Frau vom Moienmarktverein.

Die Eckpunkte sind schon mal gesetzt. „Das wird ein richtig tolles Wochenende“, freut sich Angela Unger und fühlt sich nicht in der Lage, sich auf einen besonderen Programmpunkt als ihren Favoriten festzulegen. Polz macht zudem deutlich, dass der Tag der Bundeswehr sich nicht nur starr auf den Samstag beschränken wird: „Auch am Freitag und am Sonntag werden Präsentationen dazugehören“, kündigt er an.

Nach Höhepunkten befragt, wird er konkreter und verweist zuerst auf die Musikangebote, „die in diesem Jahr richtig hochkarätig und von der Gage her im fünfstelligen Bereich angekommen sind“. Dazu gehören Auftritte der Bands „Northern Lite“ und „MerQury“ am Freitag sowie „Barock“ und das DJ-Team „Anstandslos und Durchgeknallt“ am Samstag. Hinzu kommen am Sonntag der Frühschoppen mit den Schliebener Blasmusikanten und die Historische Ratssitzung. Nicht zu vergessen ist auch ein Gastspiel der US Army Band Europe im Rahmen des Tages der Bundeswehr am Samstag.

Das Wichtigste, was dazu unbedingt zu sagen ist: Alles bei freiem Eintritt. „Nicht nur die Aktionen des Tages der Bundeswehr, sondern auch alle Angebote des Moienmarktes von Freitag bis Sonntag“, lassen Andreas Polz und Angela Unger wissen. Dem starken Partner Bundeswehr sei Dank. Aber auch viele Schliebener geben Geld, „damit wir was richtig Tolles für die Region auf die Beine stellen können“, freut sich der Amtsdirektor.

„Natürlich gibt es Leute, denen es nicht gefällt, dass das Militärische inmitten des Volksfest platziert wird. Aber überwiegend sind die Rück­meldungen aus der Bevölkerung positiver Art. Man sieht den Vorteil, den man erzielen kann, wenn man gemeinsam agiert“, hat Angela Unger erfahren dürfen.

„Halten Sie sich bereits jetzt das Wochenende vom 14. bis 16. Juni frei. Seien Sie unser Gast unter dem Motto ,Willkommen Neugier’ am 15. Juni zum Tag der Bundeswehr und genießen Sie den von Freitag bis Sonntag stattfindenden Moienmarkt mit zahlreichen Programmhöhepunkten“, lädt Andreas Polz schon jetzt jeden ein.