Bilder-Galerie Lilllliput und ein Schlossherr mit Visionen

 UhrNaundorf in Elbe-Elster
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Schlossherr präsentiert.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Schlossherr präsentiert. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier ein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er entworfen hat.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier ein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er entworfen hat. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier erklärt er sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier erklärt er sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier seine Modelle von visionären Häusern.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier seine Modelle von visionären Häusern. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier ein Modell für ein  visionäres Haus, das er entworfen hat.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier ein Modell für ein visionäres Haus, das er entworfen hat. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier sein Modell für ein weiteres visionäres Haus, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Gern empfängt Modrach neugierige Gäste, denen er sich auch als Mönch präsentiert, da er über eine eigene Kapelle verfügt. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier zeigt er auf jene Wohnung der Grünen Zitadelle in Magdeburg, in der er in diesem Hundertwasser-Bau gewohnt hat.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier zeigt er auf jene Wohnung der Grünen Zitadelle in Magdeburg, in der er in diesem Hundertwasser-Bau gewohnt hat. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Das Wort Klugscheißer versteht Steffen Modrach als eine sehr kreative Bezeichnung.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Das Wort Klugscheißer versteht Steffen Modrach als eine sehr kreative Bezeichnung. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier erklärt er das Modell jenes Hauses, das er bauen möchte.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. Hier erklärt er das Modell jenes Hauses, das er bauen möchte. © Foto: Frank Hilbert
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier "l" in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten.
Er hat bereits ein Haus – und was für eins! Es ist der Hingucker im kleinen beschaulichen Naundorf im Elbe-Elster-Kreis. Schloss Lilllliput nennt es Steffen Modrach mit Betonung auf die vier „l“ in der Mitte des Wortes, die für Laune, Lust, Leidenschaft und Liebe stünden. Seit 2000 hat er dort Millionen Einzelteile verbaut. Jetzt will er sein Anwesen verschenken, um es so der Nachwelt zu erhalten. © Foto: Frank Hilbert