ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:48 Uhr

Herzberg
Leinen los bei der Stiftung ElsterWerk

Der Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei Brandenburg gab dem Goodwill Day eine besondere musikalische Note.
Der Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei Brandenburg gab dem Goodwill Day eine besondere musikalische Note. FOTO: LR / Rudow
Herzberg. Besucher aus allen Niederlassungen kamen zum Goodwill Day nach Herzberg. Von Birgit Rudow

„Ahoi, Leinen los“ war das Motto des diesjährigen Goodwill Days der Stiftung ElsterWerk auf der Herzberger Sportanlage. Nicht nur das Wetter hat hervorragend zum Motto gepasst, auch die musikalische Umrahmung auf der Bühne mit dem Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei Brandenburg oder die Aufgaben bei der kleinen Seefahrt-Olympiade. Hier war Geschicklichkeit gefragt beim Talerangeln und Ankerweitwurf oder beim Treffen von Plastikbechern mit einem Wasserstrahl.

Zum Fest waren wieder behinderte Menschen und ihre Betreuer aus allen Niederlassungen der Stiftung gekommen — von Ludwigsfelde bis Elsterwerda. Am Fußballturnier nahmen vier Teams der ElsterWerkstätten sowie zwei Teams aus Potsdam und Spremberg teil. Wer Lust hatte, konnte an verschiedenen Ständen bunte Schmuckstecker basteln, das Glücksrad drehen und eine Fahrt mit der Kutsche oder dem Mobil von Günter Schulze unternehmen. Überall herrschte buntes und fröhliches Treiben, vom dem sich auch Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Herzbergs Stadtspitze Karsten Eule-Prütz und Gabi Lang und der Chef des Kreissportbundes Detlev Leissner überzeugt haben.

Die „Kapitänin“ des Festes, Anke Mieth von den ElsterWerkstätten, war vollauf zufrieden: „Wir danken allen, die unser großes Sommerfest wieder unterstützt haben, auch der Bundeswehr für ihre Aufbauhilfe.“