Es hört sich erst einmal ganz schön hochtrabend an, wenn von der Bestückung eines „kulturhistorischen Kleiderschranks“ die Rede ist. Ganz praktisch jedoch ist es eine Begegnung mit der Vergangenheit, die bei allen Beteiligten für jede Menge Spaß sorgt, wie Karin Jage vom Kulturamt der Stadt...