ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Landesklasse Süd: SG Friedersdorf

SG Friedersdorf vor der kommenden Saison: Vordere Reihe v.l.: Adrian Plath, Kevin Müller, Christian Krolow, Christoph Zickert, Oliver Geschine, Toni Böhm, Philip Hoth. Hintere Reihe v.l.: Trainer Stephan Wagner, Jörg Stalinski, Michael Steuer, Marcel Schollbach, Peer Keilwagen, Michael Wagner, David Wagner, Chris Borchardt. Es fehlen: Eric Seidel, Ronny Müller, Michael Janitz und Mannschaftsleiter Siegmar Hobusch. Foto: Seidel/dse1
SG Friedersdorf vor der kommenden Saison: Vordere Reihe v.l.: Adrian Plath, Kevin Müller, Christian Krolow, Christoph Zickert, Oliver Geschine, Toni Böhm, Philip Hoth. Hintere Reihe v.l.: Trainer Stephan Wagner, Jörg Stalinski, Michael Steuer, Marcel Schollbach, Peer Keilwagen, Michael Wagner, David Wagner, Chris Borchardt. Es fehlen: Eric Seidel, Ronny Müller, Michael Janitz und Mannschaftsleiter Siegmar Hobusch. Foto: Seidel/dse1 FOTO: Seidel/dse1
Friedersdorf. Das anvisierte Saisonziel konnte die Mannschaft nur teilweise erreichen, da man etwas unglücklich im Pokalhalbfinale bei Hertha Finsterwalde die Segel bereits vor dem Finale streichen musste. Allerdings ist das mehr ein "Luxusproblem", angesichts von Platz fünf in der Liga, was durchaus bemerkenswert ist, trauten dies der Mannschaft doch vor der Saison nur wenige zu. Schmidt/msh1

Und so konnte Trainer Stephan Wagner am Ende auf eine "sehr zufriedenstellende Saison" zurückblicken, in der man deutlich sehen konnte, welches Potenzial im Team steckt. Dabei profitierte man von den Zugängen Erik Seidel und Ronny Müller (Winterpause), die auf Anhieb weiterhelfen konnten.

Fast schon traditionell strebt die SGF in der anstehenden Spielzeit das Pokalfinale an. Dazu würde das Team gerne die Platzierung der abgelaufenen Saison bestätigen. Auf jeden Fall soll es aber ein einstelliger Tabellenplatz werden, mit möglichst wenig Berührungspunkten zu den Abstiegsplätzen. Alles andere wäre an dieser Stelle unglaubwürdiges Understatement.

Zudem gilt es, den "schmerzhaften Abgang" von Michael Janitz zu verkraften und die beiden jungen Zugänge Oliver Geschine und Phillip Hoth gut ins Team zu integrieren. Funktioniert das, kann man davon ausgehen, dass die Mannschaft mit ihren jungen und talentierten Spielern in ihrer Entwicklung noch längst nicht am Ende ist.

Der Kader

Trainer: Stephan Wagner. - Tor: Christoph Zickert (20). - Abwehr: Christian Krolow (32), Pierre Keilwagen (25), Toni Böhme (27), Adrian Plath (26), Jörg Stalinski (26). - Mittelfeld: David Wagner (24), Oliver Geschine (18), Phillip Hoth (18), Chris Borchardt (22), Ronny Müller (23). - Angriff: Marcel Schollbach (22), Erik Seidel (25), Kevin Müller (21). - Zugänge: Oliver Geschine, Phillip Hoth (FSV Kirchhain). - Abgänge: Michael Janitz (SG Friedersdorf II).