ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Kurz Notiert

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Elbe-Elster-Bereich der Agentur für Arbeit im Juli um 35 auf 5018 Personen erhöht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 721 Arbeitslose weniger. red/sk

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug damit im Juli 9,1 Prozent. Vor einem Jahr habe sie sich auf 10,2 Prozent belaufen, informiert Jean-Marie Ulrich, Teamleiter beim Arbeitgeberservice Elbe-Elster.

Die Arbeitslosenquoten im Landkreis, nach Bereichen gesplittet, betragen für Juli: Bad Liebenwerda 7,7 Prozent, Herzberg 8,8 Prozent, Finsterwalde 10,7 Prozent.

Bei ausgewählten Personengruppen entwickelt sich die Arbeitslosigkeit unterschiedlich. So ist bei den unter 25-Jährigen eine Veränderung zum Juli 2015 von minus 4,2 Prozent erkennbar (zehn Personen weniger). Der Anteil der Ausländer ist um 125 Prozent gestiegen (150 Personen). Aktuell sind 270 Ausländer im Landkreis arbeitslos gemeldet.

Im Juli haben sich 1059 Personen neu oder erneut arbeitslos gemeldet. Das waren 91 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1023 Personen ihre Arbeitslosigkeit - 79 mehr als im Juli 2015, so Ulrich weiter.