Wer mit offenen Augen durch das Erholungsgebiet „Kiebitz“ in Falkenberg geht, wird erkennen, dass schon einige Farbe rund um den See ins Spiel gekommen ist. Erst jüngst erhielten die großen Müllbehälter einen bunten Anstrich. Hübsche Sommermotive machen jetzt selbst Abfallstationen zu einem Hingucker. Die Schülerin Jasmin Teichmann hat darauf ihre Handschrift hinterlassen und in den Ferien eine „Sonderschicht“ eingelegt.

Trafohäuschen und Stromkästen am Kiebietz-See sollen bunt werden

Silvia Jahnke, Kinder- und Familienkoordinatorin in Falkenberg, möchte diese besondere Art von Farbgebung gern fortsetzen. Ihre nächste Idee nimmt die trist und grau in der Landschaft herumstehenden Trafohäuschen und Stromkästen ins Visier. Die sollen ebenfalls mit bunten Motiven verziert werden, kündigt die Verwaltungsangestellte an. „Wer mitmachen möchte, kann sich gern bei mir melden“, lädt sie zum Kreativwerden ein und hofft zugleich, dass ihre Pläne schon bald in die Tat umgesetzt werden können.
Im vorigen Jahr war bereits die Wand am Toilettenhäuschen verschönert worden. „Uns wird da von der Leitung des Erholungsgebietes weitgehend freie Hand gelassen“, berichtet Silvia Jahnke. Unterstützung gibt es in der Form, dass die jeweils benötigte Farbe zur Verfügung gestellt wird.