Die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museumsverbund Elbe-Elster und Mühlberg-Expertin Martina Pöschl wird durch die Ausstellung führen. Gute Gelegenheit für Interessierte, sich dem Rundgang anzuschließen. Angefasst werden in der Sitzung auch heiße Eisen wie die Beseitigung der jahrelangen Geruchsbelästigung in der Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" in Herzberg sowie die Zukunft des Gymnasiums Herzberg. Dazu wird es Informationen zum Raumplan im Gebäude des heutigen Gymnasiums im Stadtzentrum und im Gebäude des Oberstufenzentrums in der Anhalter Straße geben.

Marlis Eilitz, Leiterin des Amtes für Jugend, Familie und Bildung, wird auch über die Klassenbildung an Förderschulen informieren. Ebenfalls auf der Tagesordnung der Ausschusssitzung: die Richtlinie des Landkreises Elbe-Elster zur Übernahme von weiterführenden allgemeinbildenden Schulen.