ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:23 Uhr

Vorschau
Vokalensemble Elbe-Elster stellt sich in Herzberg vor

 Das Vokalensemble Elbe-Elster feiert in diesem Jahr Jubiläum.
Das Vokalensemble Elbe-Elster feiert in diesem Jahr Jubiläum. FOTO: Rene Teutsch
Herzberg. Das Vokalensemble Elbe-Elster feiert Jubiläum und singt in Herzberg. Ein kleiner Rückblick: Im Januar 2009 wurde in Elsterwerda das Vokalensemble durch die ehemalige Musiklehrerin Thea Pecker gegründet, um am Graun-Wettbewerb des gleichen Jahres in Bad Liebenwerda teilzunehmen.

Pecker fand im Kirchenmusiker Werner Mlasowsky einen kompetenten Leiter und Unterstützer, sodass mit 14 Mitgliedern in kurzer Zeit schwere Literatur von Karl Heinrich Graun erarbeitet werden konnte. Nach der erfolgten Teilnahme am Wettbewerb wollten die Mitglieder den Chor mit seinem Leiter darüber hinaus weiter bestehen lassen. Mlasowsky hatte ursprünglich nur für ein Jahr zugesagt.

Inzwischen erarbeitet der Chor jetzt geistliches Liedgut mit vier- bis achtstimmigen Motetten verschiedener Komponisten und Epochen bis hin zur Moderne für Konzerte und Gottesdienste und ist auf 30 Mitglieder angewachsen. Bereichert werden die Aufführungen mit Instrumental- und Orgelmusik.

Da alle Aktivitäten der Mitglieder und des Leiters im Ehrenamt erfolgen, werden die freiwilligen Spenden der Konzertbesucher zur finanziellen Unterstützung kirchlicher Bau- und Reparaturprojekte zur Verfügung gestellt (bisher etwa 9000 Euro).

„Für die große Einsatzbereitschaft und das 14-tägige Üben unter großem Zeit- und Fahrtkostenaufwand möchte ich mich bei allen Chormitgliedern herzlich bedanken, ebenfalls für die große Spendenbereitschaft unserer Zuhörer und für die liebevolle Versorgung in vielen Kirchengemeinden durch fleißige Helfer“, schreibt Werner Mlasowsky.

Die Chormitglieder freuen sich, dass sie mit ihrem Jubiläumskonzert am Sonntag um 16 Uhr in der architektonisch und akustisch bedeutenden Kirche St. Marien in Herzberg das erste Konzert nach der Winterpause gestalten dürfen. Es werden Motetten und Instrumentalmusik von Heinrich Schütz, Carl Heinrich Graun, Felix Mendelssohn Bartholdy, Cesar Franck u. a. Komponisten erklingen. Die Spenden kommen der Reparatur der großen Rühlmann-Orgel zugute.

Sonntag, 12. Mai, 16 Uhr

(red/sk)