| 15:38 Uhr

Kirchen
In Ahlsdorf wird die sanierte Orgel wieder eingeweiht

Ahlsdorf. Mit einem zweitägigen Fest wird in Ahlsdorf der Abschluss der Sanierung der Orgel und deren feierliche Einweihung gefeiert. Los geht es am Samstagnachmittag mit einem Konzert in der Kirche - bei dem das neu hergerichtete Instrument aber noch stumm bleibt. Studierende des Instituts für Musikpädagogik der Musikhochschule Leipzig spielen „Musik der Reformations- und Nachreformationszeit: Werke von Komponisten des 16. bis 18. Jahrhunderts. Sylvia Kunze

Mit einem zweitägigen Fest wird in Ahlsdorf der Abschluss der Sanierung der Orgel und deren feierliche Einweihung gefeiert. Los geht es am Samstagnachmittag mit einem Konzert in der Kirche  - bei dem das neu hergerichtete Instrument aber noch stumm bleibt. Studierende des Instituts für Musikpädagogik der Musikhochschule Leipzig spielen „Musik der Reformations- und Nachreformationszeit: Werke von Komponisten des 16. bis 18. Jahrhunderts.

Am Sonntag folgt dann der Festgottesdienst. Er beginnt um 10 Uhr, die Festpredigt hält Superintendent Christoph Enders. Bei der Gelegenheit erklingt dann auch die sanierte Orgel erstmals. Kantorin Solveig Lichtenstein wird sie spielen. 15 Uhr schließen sich noch ein Vortrag von Prof. Dr. Loos von der Universität Leipzig „Luther - Reformation - Musik“ und ein Konzert „Volksmusik zur Reformationszeit“ mit dem Ensemble Kröger-Arnold (Berlin und Ahlsdorf) an.