ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:28 Uhr

Vorverkauf
Early-Bird-Karten für den Herzberger Pfingstrock

Herzberg. Schnellstarter sparen bei begrenztem Kontingent. (red/sk)

Nach dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ bieten die Organisatoren des Herzberger Pfingstrocks  noch vor Weihnachten ein auf 150 Stück begrenztes und im späteren Verkaufspreis gesenktes Kartenkontingent für den Vorverkauf an. Interessenten können sich ab sofort auf den Weg in die bekannten Vorverkaufsstellen begeben und dort, so das Budget nicht schon aufgebraucht ist, bis Weihnachten Eintrittskarten für den Herzberger Pfingstrock am Sonntag, 20. Mai, ab 19 Uhr im Botanischen Garten der Stadt erstehen und vielleicht noch kurzfristig zu einem Weihnachtsgeschenk für Familienangehörige oder Freunde kommen.

Natürlich ist das kein Griff ins Blaue. Wie Mitorganisator Reinhard Straach berichtet, stehen die ersten beiden Gruppen schon fest. Zugesagt haben „Granada“, eine österreichische Mundart-Band, und „Schnipo Schranke“, eine Indie-Popband von zwei Hamburger Frauen. „Darüber hinaus sind wir aktuell noch auf der Suche nach einer Band, die englischsprachig das Programm bereichert“, berichtet Straach vom aktuellen Stand der Vorbereitungen.

Vorverkaufsstellen für die Early-Bird-Karten für den Herzberger Pfingstrock 2018 zum Vorzugspreis von 15 Euro sind: die BücherKammer, die Buchhandlung Jachalke und der Tourismuspunkt in der Seitenkapelle der Herzberger Stadtkirche.