ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:29 Uhr

Großes Gemeinschaftswerk
Benefizkonzert in der Falkenberger Kirche für HausLeben

Falkenberg/Bad Liebenwerda. Leiter Fritz Laube hat das Notenmaterial ausgesucht. Mehr als 50 Musiker bereiten sich vor.

Liebhaber der Bläsermusik sollten sich diesen Termin schon vormerken: Am 28. April 2018 um 16 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche in Falkenberg spielen mehr als fünfzig Musiker aus vier Blasmusikformationen und den Posaunenchören der Kurstadtregion ein außergewöhnliches Konzert. „Ungewöhnlich und im Land Brandenburg vielleicht auch einmalig ist es, dass Blasmusiker und Posaunenchorbläser sich zusammenfinden, um ein Benefizkonzert zu gestalten“, berichtet Organisator Fritz Laube, der die Leitung übernimmt und das Notenmaterial bearbeitet hat. „Es werden neben klassischen Werken von Händel, Haydn, Mozart und Schubert auch ein Beatles-Medley und Titel der Unterhaltungsmusik erklingen“, verrät er vorab.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Aber es werden Spenden gesammelt. Die sind für das Begegnungs- und Informationszentrum für Tumorerkrankte „HausLeben - Kurstadtregion Elbe-Elster" in Bad Liebenwerda bestimmt.

Wichtig zu wissen: Wenn einzelne Musiker (Bläser und Schlagzeuger) Interesse haben, auch einmal in einem so großen Orchester mitzuwirken, wenden sie sich bitte bis zum 15. März an den Leiter Fritz Laube, Tel. 0353657 2690, per SMS an 0178 1344269 oder per E-Mail an fritz_laube@gmx.de. Anzugeben sind dabei der Name, die Anschrift und das Instrument. Alle Titel sind im Bereich leicht bis mittelschwer einzuordnen. Noten werden nach der Anmeldung für die individuelle Vorbereitung zugeschickt. Eine gemeinsame Durchlaufprobe ist am Aufführungstag ab 13 Uhr in der Kirche in Falkenberg.

(sk)