Während der schlimmen Corona-Zeiten mussten die Herzberger auf viele beliebte Lesungen, Vorträge und andere Veranstaltungen in der Mediathek verzichten. Jetzt aber geht es wieder los und das mit gleich drei Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen.
Am 29. und 30. Oktober ist die Reise-Frau Michi Münzberg aus der Lausitz jeweils um 19.30 Uhr gleich zwei Mal mit Reisevorträgen zu Gast. „Bali – Götter, Geister und Dämonen“ heißt der Titel ihres Reiseberichtes am 29. Oktober. Sie erzählt, was man alles erleben kann, wenn man sich unbefangen und vorurteilsfrei auf eine bis dahin völlig fremde Kultur einlässt. Der Schlangenkuss, die Besteigung von fast zwei Vulkanen, die Landung als Schiffbrüchige sowie viele andere Episoden aus den Reisetagebüchern werden durch farbenfrohe Bilder lebendig.
Am 30. Oktober geht es um „Grenzerfahrung und Heimatliebe“. Wegen Corona ist Michi Münzberg im eigenen Land geblieben. Sie umrundete Deutschland entlang der Grenze, besuchte die vier Zipfelorte des Landes und ließ sich von vielfältiger Natur, alter Handwerkskunst und wertvollen Kulturgütern verzaubern. Sie hat sich neu in die Heimat verliebt.

3 G-Regel muss eingehalten werden

Wie die Mediathek mitteilt, sind Karten für die Veranstaltungen nur im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro in der Mediathek erhältlich. Es gilt die 3G-Regel. Ein Nachweis ist unbedingt erforderlich. Ebenso ein amtliches Ausweisdokument zum Abgleich.
Am 12. November erwartet Nioclás Seeliger die Besucher zu einer Lesung aus seinem Reisebericht „Eis in den Segeln“. Die für den 6. November angekündigte Multivisionsshow unter dem Titel „Island – Naturwunder am Polarkreis“ mit Sandra Butscheike und Steffen Mender muss ausfallen. Sie wird im kommenden Jahr nachgeholt, teilt die Mediathek mit.