“Die Anmeldungen gingen im Minutentakt ein. So schnell konnte ich gar nicht schreiben„, sagt die Uebigauer Bibliotheksleiterin Karin Petri, die den Abend gemeinsam mit dem Team der Herberge vorbereitet. “Sogar für den nächsten Termin am 4. November haben sich die ersten Interessenten gleich vormerken lassen„, fügt sie hinzu.

Wegen des anhaltend guten Zuspruchs, es ist das dritte Dinner das bevorsteht, überlegt Karin Petri, im nächsten Jahr vielleicht auch einmal interessierten Kindern ein solches Erlebnis zu verschaffen. Ihr schwebt so etwas wie eine Krimiabend mit anschließender Übernachtung im Schloss vor. Nun komme es nur darauf an, einen namhaften Autor von Kinderkrimis dafür begeistern zu können. sk