ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Kreissportbund übergibt mehr als 650 Unterschriften

Detlev Leissner (l.) hat die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Michael Oecknigk übergeben.
Detlev Leissner (l.) hat die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Michael Oecknigk übergeben. FOTO: KSB
Elbe-Elster. Gestern ist die Volksinitiative gegen die Kreisreform in Brandenburg zu Ende gegangen. Wie die CDU-Landtagsabgeordnete Anja Heinrich mitteilt, haben die Bürger im Süden des Landkreises Elbe-Elster mit mehreren Tausend Unterschriften die Volksinitiative "gegen eine bürgerferne und nicht ausfinanzierte Strukturreform in Brandenburg" unterstützt. pm/ru

Allein in Elsterwerda und den umliegenden Gemeinden hätten mehr als 1200 Bürger ihre Unterschrift gegen die von den Regierungsparteien SPD und Die Linke anvisierte Kreisreform abgegeben, so Heinrich. Sie dankte den Bürgern dafür.

Mit gut 650 Unterschriften unterstützte der Kreissportbund (KSB) Elbe-Elster diese Aktion. Detlev Leissner, Vorsitzender des KSB-EE, hat in diesen Tagen die letzten Unterschriftenlisten an Herzbergs Bürgermeister Michael Oecknigk überreicht, der Vorstandsmitglied der Volksinitiative ist. "Das Ergebnis, das hier in Elbe-Elster erzielt wurde, ist toll", sagte Leissner.