ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:17 Uhr

Kreistag
Kreis wird Firmen im Auge haben

Elbe-Elster. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) hat auf dem Kreistag am Montag in seinem Bericht das Thema Breitbandversorgung aufgegriffen. Die Bürger interessiere nicht, wer bei der Umsetzung wofür verantwortlich sei, sondern wann sich ihre Situation bei der Breitbandversorgung verbessere, sagte er.

Telekommunikationsfirmen, die einen Eigenausbau für bestimmte Bereiche angekündigt haben, hätten für die Realisierung drei Jahre Zeit. Die Überwachung dafür liege beim Kreis. Er sei sich sicher, dass die Mitarbeiter der Kreisverwaltung mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln überprüfen werden, ob der Zeitrahmen auch eingehalten wird, so der Landrat. Für die etwa 750 Haushalte in Elbe-Elster, die aus jetziger Sicht nicht erschlossen werden können, weil die Erschließung zu unwirtschaftlich sei, hoffe der Kreis auf Unterstützung des Bundes als Ergebnis aus dem Koalitionsvertrag, sagte Christian Heinrich-Jaschinski.

(ru)