ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Kreis-Kämmerer verhängt Haushaltssperre

FOTO: (33711193)
Herzberg. Schon seit dem 6. August gilt für den Landkreis Elbe- eine Haushaltssperre. Diese hatte der Erste Beigeordnete, Kämmerer und Dezernent Peter Hans zu diesem Zeitpunkt verhängt und darüber in dieser Woche die Kreistagsmitglieder des Kreisausschusses informiert. red/ru

Das teilt die Pressetelle der Kreisverwaltung mit. Die Vorlage wird am 28. September auch dem Kreistag vorgelegt.

Als Grund für die Haushaltssperre nannte der Kämmerer Mindereinnahmen bei den Schlüsselzuweisungen vom Land und bei der Kreisumlage von insgesamt 1,06 Millionen Euro. Die Haushaltssperre gilt zunächst bis Ende dieses Jahres. In der Praxis bedeutet dies, dass nur Aufwendungen geleistet werden dürfen, zu denen der Landkreis Elbe-Elster rechtlich verpflichtet ist oder die für die Weiterführung notwendiger Aufgaben oder für die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes unaufschiebbar sind, so die Kreisverwaltung.