ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:59 Uhr

Waldbrand
Kräfte aus Elbe-Elster bei Großbrand in Lieberose

Elbe-Elster. 27 Feuerwehrleute waren mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Kreisbrandmeister dankt für Einsatz.

Am Donnerstagabend kam die Anforderung an den Landkreis Elbe-Elster, die Einsatzkräfte beim Großbrand in der Lieberoser Heide mit sechs Tanklöschfahrzeugen zu unterstützen. „Wir haben die Kräfte aus dem gesamten Landkreis so eruiert, so dass auch bei uns im Kreis im Falle weiterer Brände die Einsatzbereitschaft gewährleistet war“, so Kreisbrandmeister Steffen Ludewig.

Um 5.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte am Freitagmorgen alarmiert. Um 6.30 Uhr sind 27 Kameradinnen und Kameraden mit sechs Tanklöschfahrzeuge  aus Bad Liebenwerda, Kirchhain, Züllsdorf, Hohenleipisch, Hohenbucko und Rückersdorf sowie der Kommandowagen Brandschutzeinheit mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Frank Romey und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Doberlug-Kirchhain René Wunderlich vom Gewerbegebiet Massen aus nach Lieberose gestartet. Frank Romey hat den Elbe-Elster-Einsatz dort geleitet. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Mario Harnisch koordinierte in Elbe-Elster die Kräfte. Wehren aus Finsterwalde, Sonnewalde und dem Amt Kleine Elster wurden nicht nach Lieberose geschickt. „Das hatte einsatztaktische Gründe. Wir haben am Wochenende das große Feel Festival am Bergheider See“, so der Kreisbrandmeister.  Am späten Nachmittag war die Mission in Lieberose beendet. Die Kräfte aus Elbe-Elster konnten die Heimreise antreten. „Ich möchte allen Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft herzlich danken“, so der Kreisbrandmeister.

Zum Einsatz in Lieberose kam laut Bundeswehr auch ein Hubschrauber aus dem Fliegerhorst Holzdorf.

(ru)