Begleitend zu der in diesem Jahr begonnenen Beethoven-Reihe setzt sich das Programm dieses Klavierabends ebenfalls mit Ludwig van Beethoven und dessen Umfeld, also der Wiener Klassik und frühen Romantik, auseinander. So wird neben Beethovens einziger Klaviersonate zu vier Händen auch Musik von Joseph Haydn, Wolfgang Amadé Mozart, Anton Diabelli und Franz Schubert erklingen. Besonders prägend in der Zeit der Wiener Klassik war die Form der mehrsätzigen Sonate, der in diesem Konzert entsprechend Platz eingeräumt wird.

Der Eintritt ist frei, eine Spende zur Deckung der Unkosten und zum Erhalt der Instrumente im Uebigauer Land wird am Ausgang herzlich erbeten, teilt der Verein zur Förderung der Kirchenmusik im Pfarrbereich Uebigau mit.

Samstag, 21. Oktober, 16 Uhr, Klavierkonzert in der Kirche Langennaundorf