| 01:05 Uhr

Kirchenboden wird rekonstruiert

Herzberg.. Schon seit Jahrhunderten wird an der Herzberger St. Marien Kirche immer wieder gebaut und restauriert. Die aktuellen Restaurierungsarbeiten beziehen sich vor allem auf den Boden des im vierzehnten Jahrhundert erschaffenen Bauwerks.


Vor einiger Zeit wurde mit Erdaushebungen, die von Archäologen beobachtet wurden, auf die nun folgende Bodenrekonstruktionen vorbereitet. In den zwei Seitenkapellen werden nun 20 Zentimeter Kies sowie 20 Zentimeter Leichtbeton geebnet, um das Mörtelbett anschließend mit Klinkerplatten fertig stellen zu können. Die Vorhalle soll wieder ihre ursprünglichen Schieferplatten zurück erhalten. Außerdem werden in den Seitenkapellen sowie in der Vorhalle Wärmestationen installiert, die für Wärme in dem kühlen Gemäuer sorgen sollen. „Später soll es in der Kirche auch Toiletten geben“ , sagte Petra Mitschke, die über den Baufortschritt Auskunft gab. (mw)