| 02:38 Uhr

Kinderlachen als Handwerkerlohn

Bei der Eröffnung des neuen Löhstener Spielplatzes im Rahmen des Dorffestes herrschte dichtes Gedränge - nicht nur beim symbolischen Bandanschnitt.
Bei der Eröffnung des neuen Löhstener Spielplatzes im Rahmen des Dorffestes herrschte dichtes Gedränge - nicht nur beim symbolischen Bandanschnitt. FOTO: sk
Löhsten. Löhsten hat mit dem neuen Spielplatz "An der Weide" einen neuen Anlaufpunkt. Er stand beim Dorffest deshalb auch voll im Mittelpunkt. Sylvia Kunze

Was für ein Spaß! Fröhliches Kinderlachen, zufriedene Gesichter von Eltern und Großeltern — zu verdanken einem neuen Spielplatz, der am Samstagnachmittag in Löhsten offiziell eingeweiht worden ist.

Fast schon vergessen scheint die lange Zeit, als die Löhstener von so einem schönen Treffpunkt nur zu träumen wagten. "Wir haben uns schon über einen längeren Zeitraum mit dem Gedanken befasst, einen neuen Spielplatz zu bauen. Der alte war schon längst zurückgebaut, weil die Spielgeräte nicht mehr in Ordnung waren und deshalb nicht mehr benutzt werden durften. Also sollte Ersatz her", berichtet Sybille Scheithauer, Geschäftsführerin von Kids & Co, dem Verein, der das Projekt maßgeblich vorangetrieben hat. Mit im Bunde war der Ortsbeirat des Dorfes. Gemeinsam wurde die Idee entwickelt und Anlauf genommen, an Fördermittel zu kommen.

Das ist auch gelungen. "Wir haben uns sehr gefreut, als die LAG (Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster/Anm. d. Red.) dem Fördermittelantrag zugestimmt und 5000 Euro für unser Vorhaben bewilligt hat. Das war im Juni. Und dann haben wir richtig losgelegt. Bisher wurden 265 ehrenamtliche Stunden geleistet", ist von Sybille Scheithauer weiter zu erfahren.

Allein der Blick auf den Kalender verrät, dass nicht lange gezaudert wurde, denn von Juni bis heute ist nicht viel Zeit vergangen. Der rührige Verein, der für sein Engagement vor Ort bekannt ist und schon viele tolle Projekte für Kinder und auch deren Eltern und Großeltern angeschoben hat, musste nicht groß bitten. "Wir sind von Haus zu Haus gegangen und haben gefragt, wer hilft. Es kamen viele Helfer zusammen. Auf der Baustelle war jeden Tag Betrieb. Deshalb sind wir auch so gut vorangekommen und können nun schon die ersten Spielgeräte einweihen", blickt die Frau von Kids & Co zurück.

Ehrenamt hat einmal wieder viel bewegt. Da wurde gebuddelt, geschraubt und montiert. Alles für die Kinder, damit diese wieder einen Spielplatz haben, der garantiert ein Treff für alle Generationen wird. Der Grundstein dafür wurde gleich am Sonnabend gelegt, denn die Übergabe des neuen Platzes war Teil und zugleich auch Höhepunkt des diesjährigen Dorffestes.

Jetzt weiß wirklich jeder Löhstener, was sich da vor Ort getan hat. Und konnte sich überzeugen, dass die Weide noch immer steht. "Um die hatten einige Einwohner Angst", weiß Sybille Scheithauer. "Dabei wollten wir sie gar nicht antasten. Wer sie gekürzt hat, das war der Sturm." Damit es künftig noch heimeliger wird, wurde nun sogar noch eine weitere Weide dazugepflanzt. Außerdem gibt es Überlegungen, den ohnehin schon recht ruhigen Bereich als Spielstraße auszuweisen. Dann ist in Sachen Sicherheit der Kinder alles Mögliche getan, denn der neu angelegte Spielplatz in Löhsten ist selbst schon extra eingefriedet worden.

Maßgeblich zur Ausfinanzierung des Vorhabens, das lassen die Vereinsverantwortlichen wissen, hat auch ein Zuschuss der Sparkasse Elbe-Elster in Höhe von 2000 Euro beigetragen. Die Stadt war mit im Boot, und die Restfinanzierung lief über Kids & Co. "Mit dem im Bau befindlichen Kinderhaus gleich in der Nähe haben wir ein spezielles Interesse gehabt", lässt Sybille Scheithauer anklingen, wie der Spielplatz, der in den nächsten Wochen noch mit weiteren Elementen aufgefüllt werden soll, zukünftig "ausgelastet" wird.

Am Sonnabend war er jedenfalls schon mal dicht belagert. Vor der Eröffnung hatte es eine Zaubershow gegeben, und danach waren die Mädchen und Jungen darüber hinaus noch mit Bastelstraße, Experimentierworkshop, Kinderschminken, Hüpfburg, Würfeln und anderen Angeboten vollauf beschäftigt.

So blieb Zeit für die Erwachsenen für einen Plausch am Rande und einen richtig gemütlichen Nachmittag, der mit Disco und Showeinlage vom Jugendclub ausklang. Bereits am Freitag hatte es ein Konzert zu Ehren des 240-jährigen Bestehens der historischen Löhstener Fachwerkkirche gegeben.