ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Kinder und Jugendliche an vielen Stellen mit einbeziehen

Falkenberg. Thilo Richter, Amtsdirektor des Amtes Schradenland, stellte das Programm "Starke Demokratie/ Partizipation von Kindern und Jugendlichen im Schradenland" vor. Steppkes vom Kindergartenalter bis zu jugendlichen Erwachsenen sollen in das Gemeindewesen eingebunden werden, sollen verstehen, wie demokratische Prozesse ablaufen und aktiv daran teilhaben, sagt Richter. rmr

So ließ man im Schradenland die Kinder selbst darüber entscheiden, wo und wie ein Spielplatz entstehen sollte. Sie selbst sollten die Pro und Contra gegeneinander abwägen und letztlich zu einer Entscheidung gelangen. Oder es wurden allgemein gültige Spielplatzregeln aufgestellt und Piktogramme angefertigt. Die Älteren seien eingebunden in die Organisation von Veranstaltungen und Feiern, aber auch beispielsweise in die Pflege von Wanderwegen. Ferner versuche das Amt, demokratiestärkende Maßnahmen durchzuführen, etwa die Kranzniederlegungen am Volkstrauertag, um anderen Akteuren keinen Spielraum zu bieten. Richter verweist darauf, dass Partizipation immer sichtbare Umsetzungsergebnisse benötige. Das müsse nicht zwangsläufig ein konkreter Gegenstand sein, aber mindestens ein "fühlbares" Ergebnis sollte vorliegen. Ehrenamtlich Tätige müssten auch eine gewisse Entscheidungsfreiheit haben, fordert er, ansonsten wäre ihre Arbeit lediglich verschwendete Zeit.