| 02:41 Uhr

Keine Kellnerin? Arbeitsagentur lädt zu Speed-Dating ein

Elbe-Elster-Kreis. Seit Jahren ist die Situation in der Gastronomie angespannt. Es fehlen Kellnerinnen, Köche und Beiköche. Frank Claus

Die RUNDSCHAU berichtete. Und die Arbeitsagentur reagiert sofort: "Wir haben in Bad Liebenwerda und Finsterwalde am 24. April von 9 bis 12 Uhr Arbeitgeber und Arbeitnehmer zum ,Speed- Dating' eingeladen", erklärt Bereichsleiterin Claudia Sieber. Also: Gaststätteninhaber werden potenziellen Serviererinnen, Köchen und Beiköchen gegenübersitzen. In Bad Liebenwerda warten auf vier Arbeitgeber 25 Arbeitssuchende; in Finsterwalde werden fünf Arbeitgeber mit 35 möglichen Bewerbern bekannt gemacht. In Herzberg hat die Arbeitsagentur nach eigenen Angaben direkt zu den betroffenen Gaststätten Kontakt aufgenommen.

Allein im Elbe-Elster-Kreis sind 28 offene Stellen gemeldet. Darüber hat die RUNDSCHAU berichtet und Gastronomen zu Wort kommen lassen. Mario Gellert aus Bad Liebenwerda (Alte Schmiede) sah sich wegen Personalmangel gezwungen, einen zusätzlichen Ruhetag einzulegen, Ralf Zwiebel aus Herzberg (Grillhütte) findet keine Azubis und Birgit von Rein aus Bad Erna (Waldschänke) war frustriert über Bewerber, die das Arbeitsamt geschickt hatte: "Die meisten wollen dann nur eine Unterschrift auf ihrem Schein."