ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:07 Uhr

Verbot gilt ohne Ausnahmen
Keine Genehmigung für Feuerwerke

Elbe-Elster. Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 10 000 Euro geahndet.

Aufgrund der anhaltenden hochsommerlichen Temperaturen und der damit verbundenen vorherrschenden Trockenheit weist das Ordnungsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster darauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern – gerade in oder in der Nähe von Wäldern – ein besonders hohes Brandrisiko darstellt und ohnehin nur vom 31. Dezember bis 1. Januar erlaubt ist.

Wird ein Feuerwerk außerhalb dieser Zeit ohne Sondergenehmigung ausgelöst, so stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 10 000 Euro geahndet werden. Sondergenehmigungen zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern können aktuell nicht erteilt werden, so die Kreisverwaltung.

(pm/blu)