ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:08 Uhr

Fünfte Jahreszeit
Geldsuche, Redezeitbegrenzung und Rathaus-Verschnitt

Die Gräfendorfer Karnevalisten führten ihr Programm begrüßten die 5. Jahreszeit diesmal im Ortsteil vor dem „selbsternannten“ Rathaus.
Die Gräfendorfer Karnevalisten führten ihr Programm begrüßten die 5. Jahreszeit diesmal im Ortsteil vor dem „selbsternannten“ Rathaus. FOTO: Dieter Müller
Kolochau. Auch die Karnevalisten der Region Herzberg sind in die fünfte Jahreszeit gestartet. In Kolochau freuen sie sich auf die Helden der Kindheit. Von Rico Meißner

Mit „Kolochau Helau“ und unter dem Motto „Pippi Langstrumpf, Elster, Fuchs – erfreuen uns mit Spaß und Jux“ sind die Kolochauer am Samstag um 11.11 Uhr in die fünfte Jahreszeit gestartet. „Dieses Jahr stehen die Helden unserer Kindheit im Mittelpunkt“, begründete Gabriele Berger, Vorsitzende des Kolochauer Faschingsvereins, das Motto. Mit Blick auf die kommende „Regierungszeit“ schmunzelte sie: „Wir regieren in Koalition mit dem Amt Schlieben. Wir haben die Macht von November bis Februar, den Rest darf dann das Amt machen.“ Da Amtsdirektor Andreas Polz verhindert war, übernahm es sein Stellvertreter Harald Kutscher, den Rathausschlüssel zu übergeben. Den hatten sich die Narren nach einem Jahresrückblick von der großer internationalen Politik bis zu Lokalereignissen auch verdient. Harald Kutsche war ebenfalls nicht mit leeren Händen gekommen. A la Pippi Langstrumpf hatte er eine Schatzkiste im Gepäck. Das darin enthaltene Geld mussten sich der KFV allerdings „in mühsamer Kleinarbeit selber raussuchen“.

Falkenberg „Übergib uns alle Kompetenzen und leb mit den Konsequenzen!“ forderte der Falkenberger Faschingsclub (FCC) zur gleichen Zeit von Bürgermeister Herold Quick. Und der Freund etwas längerer Reden klagte auch gleich: „Ich soll mich sputen, der Präsident gibt mir nur fünf Minuten.“ Aber auch in diesem Jahr rückte er den Rathausschlüssel nicht so einfach raus. Erst gab es ein Kräftemessen im Luftschlangen- und Konfettiweitwurf. „95 Tage, dann bin ich erholt wieder da“, machte Quick dann deutlich, dass die fünfte Jahreszeit nur kurz bemessen ist.

Gräfendorf Die Gräfendorfer Karnevalisten zogen diesmal nicht vor das Herzberger Rathaus, sondern verlegten selbiges in ihren Ort an den Jugendklub. GKV-Präsident ist auf Herzbergs Noch-Bürgermeister nicht gut zu sprechen, was er  auch deutlich zum Ausdruck brachte. Eingeladen hatte der GKV hingegen mit Karsten Eule-Prütz den künftigen Bürgermeister. Der allerdings musste absagen. So wird er sich seine Urkunde und das extra gefertigte Holzseepferdchen wohl erst im Februar zu den bunten Abenden abholen können.

Es war vollbracht. Kolochaus Vereinschefin Gabriele Berger hat den Schlüssel von Harald Kutscher übernommen.
Es war vollbracht. Kolochaus Vereinschefin Gabriele Berger hat den Schlüssel von Harald Kutscher übernommen. FOTO: Rico Meißner
Tolles Programm in Falkenberg. FCC-Präsident Mario Sandmann und seine Garde schreiten zur Tat.
Tolles Programm in Falkenberg. FCC-Präsident Mario Sandmann und seine Garde schreiten zur Tat. FOTO: Sylvia Kunze / LR