| 02:40 Uhr

Kandidatenlisten füllen sich

Amt Schlieben:. Bis Donnerstag um 12 Uhr müssen die Wahlvorschläge für die Kommunalwahl am 25. Mai abgegeben sein. Für den Großteil der Städte und Gemeinden der Region finden sich ausreichend Kandidaten, aber es gibt auch noch Orte ohne Kandidaten, wie eine kurze Umfrage in den Wahlbüros ergab. Sylvia Kunze

Stadt Herzberg: Die Vorbereitungen sind "ganz gut im Laufen", schätzt Wahlleiterin Stephanie Kuntze ein. Sie habe keine großen Bedenken, dass es irgendwo Probleme bezüglich der Kandidatenfindung geben könnte. Auch wenn beispielsweise für die Herzberger Stadtverordnetenversammlung bislang erst einmal nur Kandidaten von einer Partei und zwei Wählergruppen eingereicht worden seien, ist im Rathaus bekannt, dass "andere die Unterlagen vorbereiten und in den nächsten Tagen abgeben".

Gleich bei der Abgabe finde eine erste Vorprüfung statt, um gegebenenfalls bei Fehlern oder unvollständigen Unterlagen gleich reagieren zu können. Aber viele Kandidaten, die sich der Wahl stellen wollen, halten in Herzberg rechtzeitig "Rücksprache. Deshalb klappt das mit den Papieren ganz gut", schätzt Stephanie Kuntze ein.

"Wir haben uns noch keinen Gesamtüberblick verschafft", sagt Elvira Anders. Sie denkt, dass sich aus allen Orten Kandidaten finden werden. Die Schliebener Hauptamtsleiterin ist außerdem "frohen Mutes", alles pünktlich ranzubekommen. Bei den Spätzündern werde bereits gedrängelt, damit auch diese termingerecht alle Papiere vorlegen werden.

Stadt Uebigau-Wahrenbrück: "Die Stadtverordnetenversammlung könnten wir bestimmt mindestens doppelt besetzen", freut sich Wahlleiter Roland Schrey mit Blick auf die schon abgegebenen Kandidatenlisten. Die Parteien seien bis auf Linke und LUN fast vollständig. Überraschung: Auch die SPD ist diesmal mit dabei. Sie war in der zu Ende gehenden Wahlperiode nicht im Stadtparlament vertreten. Außerdem sind drei Einzelwahlvorschläge eingegangen und der Wahlleiter weiß, dass sich im Stadtgebiet "noch eine unabhängige Wählergemeinschaft formiert", die nach seinem Kenntnisstand in dieser Woche ihre Kandidaten vorlegen wird.

In Sachen Ortsvorsteherwahlen in den 21 Ortsteilen der Stadt plagen Roland Schrey viel eher Sorgen. "Aus Winkel und Wiederau habe ich noch gar nichts gehört." Aus den anderen Orten seien Wahlunterlagen wenigstens abgeholt und zum Teil auch schon fertig ausgefüllt zurückgebracht worden.

Stadt Falkenberg: Auch in Falkenberg füllt sich die Liste der Bewerber für die Stadtverordnetenversammlung. CDU, SPD und die freie Wählergemeinschaft UVK, die jetzt schon im Parlament vertreten sind, haben alle geforderten Papiere abgegeben, ist von Hauptamtsmitarbeiterin Sigrid Hofmann zu erfahren. Außerdem gibt es Einzelbewerber aus den Ortsteilen. Und in diesem Jahr neu: die Kandidatur eines AfD-Mitglieds. Die wird aber erst definitiv, wenn die geforderten Unterstützungsunterschriften zusammengekommen sind. Von FDP, Linke und LUN werden die Unterlagen in dieser Woche erwartet.

"Es sieht nicht schlecht aus", bilanziert Sigrid Hofmann. Was aus ihrer Sicht durchaus auch auf die Wahlen der Ortsbeiräte in den fünf Falkenberger Ortsteilen zutreffe. Probleme bereitet lediglich das kleine Dorf Beyern. Für die drei Ortsbeiräte, die alle nicht wieder kandidieren, hat sich bisher noch kein Ersatz gefunden. "Es wäre schlimm, wenn es in Beyern künftig keinen Ortsbeirat mehr gibt", sagt der Noch-Ortsvorsteher Edgar Buchwald, der überall im Dorf schon die Werbetrommel gerührt hat — "aber bisher leider vergeblich".

Stadt Schönewalde: "Es geht langsam voran", sagt Wahlleiterin Christiane Knese, die in dieser Woche mit einem großen Schwung Papier der Kandidaten rechnet, denn "Unterlagen sind inzwischen ausreichend abgeholt worden, aber noch spärlich zurückgekommen". Zu ihrer besonderen Freude bewegt sich vermutlich in allen elf Ortsteilen der Stadt etwas. Ihre Befürchtung, dass sich für die Ortsbeiräte vielleicht keine Kandidaten Bewerber finden könnten, scheint sich damit nicht zu bewahrheiten. Dennoch müsse man abwarten. Entscheidend sei, was bis Donnerstag um 12 Uhr dann wirklich noch auf ihrem Tisch lande.