| 02:36 Uhr

Kalender-Erlös fürs Erdmännchen-Gehege

Varinia Ulrich zeigt die vier Kalender, die ab 1. November in den drei Herzberger Apotheken für einen guten Zweck verkauft werden.
Varinia Ulrich zeigt die vier Kalender, die ab 1. November in den drei Herzberger Apotheken für einen guten Zweck verkauft werden. FOTO: sni1
Herzberg. Drei Herzberger Apotheken unterstützen erneut Herzberger Projekte. Der Erlös der schon traditionellen Kalenderaktion soll auch im nächsten Jahr in der Region bleiben. S. Nittmann/sni1

Ab 1. November - etwas zeitiger als sonst - werden die beliebten Exemplare erhältlich sein.

Wieland Krug von der Katharinen-Apotheke, Filialleiterin Nadin Krause aus der Adler-Apotheke und Ilka Kube aus der Phönix-Apotheke sind sich beim Projekt Kalender einig: Sie wollen einheimische Einrichtungen unterstützen - und das nun schon zum dritten Mal in Folge. Wer also für das kommende Jahr einen Kalender wünscht, sollte in den drei genannten Herzberger Apotheken vorbeischauen und sich den Begleiter für 2017 für einen kleinen Obolus von 50 Cent sichern. "Zur Auswahl stehen Tiermotive, Landschaften Deutschlands sowie ein schlanker und auch ein etwas umfangreicherer Familienplaner", sagt Varinia Ulrich, die in der Katharinen-Apotheke arbeitet.

Der Erlös der Kalenderaktion soll für drei Projekte weitergereicht werden. Ein Teil gehe an den Herzberger Tierparkverein, berichtet Varinia Ulrich. Dieser will das Geld für den Bau des neuen Erdmännchen-Geheges nutzen. Ein weiterer Teil geht an das Melanchthon-Gymnasium zur Förderung des Jahrbuches. Und auch der städtische Hort soll einen Beitrag erhalten.

In dieser Einrichtung findet am 4. November der Tag der Gesundheit statt, wozu Vertreter der drei Apotheken herzlich eingeladen sind. "Eine gute Gelegenheit, unsere ersten Kalender an den Mann oder die Frau zu bringen", sagt Varinia Ulrich. Sie weist darüber hinaus darauf hin, dass das Kontingent zwar begrenzt sei, Kunden aber gern für den guten Zweck mehrere Kalender erwerben können.