ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Junger Wolf in Züllsdorf und in Löhsten gesichtet

Wölfe gehen normalerweise auf Distanz zum Menschen. Nach Merzdorf hat sich ein unerfahrener Wolf verlaufen.
Wölfe gehen normalerweise auf Distanz zum Menschen. Nach Merzdorf hat sich ein unerfahrener Wolf verlaufen. FOTO: Uwe Zucchi
Züllsdorf. Im Bereich Züllsdorf/Löhsten ist kürzlich ein junger Wolf gesichtet worden, informiert der Vorsitzende des Jagdverbandes Herzberg, Dietrich Krill. Am 8. Mai, früh um 6 Uhr hat ein Traktorist ihn an der Gemarkungsgrenze zwischen Löhsten und Züllsdorf aus 40 bis 50 Metern Entfernung beobachtet. Ronald Ufer

"Er ist ihm noch gefolgt. Doch das Tier ist dann verschwunden. Es war völlig ohne Scheu", so Krill. In der Nacht vom 8. zum 9. Mai ist der Wolf dann im Jagdpachtbereich Löhsten drei Mal in die Fotofalle getappt. "Wir gehen davon aus, dass es der gleiche Wolf war. Ob es sich um ein männliches oder weibliches Tier handelt, können wir nicht mit Gewissheit sagen", so der Vorsitzende. Für diese Jahreszeit sei es aber normal, dass junge männliche Wölfe aus dem Rudel gebissen würden und auf Wanderschaft gehen, erläutert er. Dietrich Krill bittet die Jäger, aktiv in der verbandseigenen Datenerfassung zur Wolfspopulation mitzuarbeiten und Wolfsbeobachtungen an Bernhard Knöfel, Telefon 035362 723017 oder 0152 24696383 zu melden.