Die Beamten witterten Drogenkonsum. Ein Test bestätigte diesen Verdacht. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ist eingeleitet worden.

Gegen den 21-jährigen Beifahrer, der ebenfalls aus Schlieben stammt, wird wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Der Beifahrer, der für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, hatte in seinem Rucksack diverse Utensilien zur Zubereitung, Portionierung und zum Konsum von Drogen sowie ein Seitengewehr einer Kalschnikow. Diese “Fundsachen„ wurden von den Polizisten als Beweisstücke sichergestellt.