| 02:42 Uhr

Jugend legt Hand an am Wochenende und verschönert ihre Orte

Region. An diesem Wochenende starten Jugendliche in Städten und Dörfern der Region zur diesjährigen 48-Stunden-Aktion. Sie widmen sich damit Projekten in ihren Heimatorten. Sylvia Kunze

In Falkenberg haben Mädchen und Jungen bereits am vergangenen Wochenende den Anfang gemacht und sind am Kiebitz-See zum Frühjahrsputz angetreten. Seit dem gestrigen Freitag legen sich die anderen Jugendlichen ins Zeug, pflegen Grünflächen, streichen Bushaltestellen, renovieren Jugendclubs und machen sich an vielen anderen Stellen nützlich. Im Herzberger Stadtgebiet beteiligen sich die jungen Leute in Osteroda, Buckau und Löhsten am Wochenende an der 48-Stunden-Aktion. Die Arnsnestaer ziehen am kommenden Wochenende nach, so Jugendkoordinatorin Nicole Hentschke.