Sechs Prozent der Kunden des Jobcenters Elbe-Elster wurde im abgelaufenen Jahr mit Sanktionen belegt. Zumeist, weil sie zu vereinbarten Terminen nicht erschienen waren, so die Geschäftsführerin des Jobcenters Anja Miersch. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes von Anfang November, bei Verstößen gegen Auflagen die Leistungen um maximal nur 30 Prozent reduzieren zu können, mussten auch im Jobcenter Elbe-Elster Sanktionen aufgehoben werden. Laut Anja Miersch hat das 25 Personen betroffen. „Es wird durch das Jobcenter aber weiterhin Sanktionen geben“, sagt sie.