ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Jetzt wollen schon 18 Interessenten Landrat werden

Elbe-Elster-Kreis. Waren es am 23. Februar erst fünf Bewerbungen für den Posten des neuen Landrates im Elbe-Elster-Kreis, so sei deren Anzahl bis zum 1. März schon auf sieben gestiegen. Frank Hilbert

Am vorigen Freitag hätten bereits zehn Bewerbungsunterlagen im Landratsamt vorgelegen und bis gestern habe sich deren Zahl auf 18 erhöht, so der Vorsitzende des Kreistages, Andreas Holfeld (CDU), gestern auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Am Montag, dem 15. März, ende um 12 Uhr die Bewerbungsfrist."Ab 14 Uhr werde ich am Montag Einsicht in die Bewerbungen nehmen, um dann im nichtöffentlichen Teil der am gleichen Tag um 17 Uhr beginnenden Kreisausschuss-Sitzung die Mitglieder des Gremiums und die Fraktionsvorsitzenden des Kreistages darüber zu informieren", kündigt Holfeld an. Am 16. März wolle er den Bewerbern in einem Brief den Eingang ihrer Unterlagen bestätigen und ihnen mitteilen, dass sie an der Kreistagssitzung am 29. März teilnehmen können. In dieser Beratung stehe es allen 50 Kreistagsmitgliedern frei, ihren Vorschlag für den Landratsposten zu unterbreiten. Dieser müsse sich nicht unbedingt auf einen der Bewerber beziehen, erklärt der Kreistagschef das Prozedere. Wer sich selbst als Landratskandidat vorschlage oder vorgeschlagen werde, dürfe jedoch an der Abstimmung nicht teilnehmen. "Im Kreistag wird keine Aussprache über die Vorschläge geführt, sondern darüber abgestimmt", so Andreas Holfeld. Im ersten Wahlgang sind die Stimmen von 26 Kreistagsmitgliedern erforderlich. Sollte ein zweiter Wahlgang notwendig werden, findet dieser zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen statt.