| 01:04 Uhr

Jagd nach Schnäppchen hat gestern begonnen

Elbe-Elster-Region.. Voraussichtlich zum letzten Mal hat gestern unter anderem auch in Herzberg, Falkenberg, Schönewalde, Bad Liebenwerda und Elsterwerda der Sommerschlussverkauf begonnen. Die RUNDSCHAU befragte gestern Vormittag Kunden, warum sie wieder auf die Jagd nach den Schnäppchen gegangen sind.


An einem Wühltisch bei Minitextil in Herzberg ist Katrin Blüthgen aus Bernsdorf nach einem Schnäppchen auf der Jagd. Gemeinsam mit ihrer zehnjährigen Tochter Josefin und ihrem zwölfjährigen Sohn Felix sucht sie nach Badetüchern und Bettlaken. „Der Sommerschlussverkauf hilft schon etwas Geld zu sparen“ , sagt Katrin Blüthgen. „Für Josefin haben wir beispielsweise ein T-Shirt gefunden.“ Aber das große Schnäppchen habe sie noch nicht gemacht. „Manche Textilien könnten schon noch etwas billiger sein.“ Dass es wahrscheinlich der letzte Sommerschlussverkauf sein soll, darüber hat sich die Bernsdorferin noch keine Gedanken gemacht. „Dann muss ich eben öfters gucken, ob irgendwelche Sonderaktionen in den Geschäften angeboten werden.“ Die Werbung flattere außerdem auch regelmäßig in die Briefkästen. „Da ist man ja informiert.“
Kleine rote Teufel versuchen bei der NKD Vertriebs GmbH in Herzberg Kaufwillige zu erhaschen - mit Teufelspreisen. Ellen Ehlert aus Friedersdorf hat sich beim Bummeln durch das NKD noch nicht von den Teufeln zum Geldausgeben verführen lassen. „Ich suche eigentlich nichts Bestimmtes, wollte nur mal schauen.“ Sie findet es nicht schlecht, dass es den Sommerschlussverkauf im kommenden Jahr vielleicht nicht mehr geben wird. „Die Geschäfte werden ihre Lager für Saisonware immer leer räumen müssen, egal ob es Sommer- oder Winterschlussverkäufe gibt oder nicht“ , sagt Ellen Gehlert.
Auf gezielte Suche hat sich dagegen Peggy Lange aus Falkenberg während ihrer Mittagspause begeben. „Ich suche Babysachen für eine Freundin.“ Und dass es der letzte Sommerschlussverkauf sein soll, findet sie nicht so gut. „Ab und zu findet man doch mal Schnäppchen.“ Aber zur richtigen Shopping-Tour fährt die 19-Jährige dann doch lieber in angesagte Szenenläden in den Großstädten nach Leipzig, Dresden oder Berlin.
Fündig geworden auf den Wühltischen im NKD ist Rentnerin Waldtraudt Pilz aus Herzberg: „Ich habe eine Kittelschürze aus Baumwolle gesucht und habe auch eine gefunden, zu einem guten Preis.“
Maike Birkner kam mit ihrer Tochter für den Sommerschlussverkauf extra aus Lindenau nach Elsterwerda: „Ich finde den Sommerschlussverkauf sehr gut. Es ist nur schade, dass es dieses Jahr das letzte Mal ist. Ich gebe nicht so viel Geld aus, meistens schaue ich nach Schnäppchen.“
Auch Günther Geyer kam von weiter her nach Elsterwerda - aus Jeßnigk Er gab den Tipp: „Eigentlich beruht doch viel auf Verhandlungsbasis. Man muss es nur versuchen. Außerdem bekommt man bei AWG sowieso das ganze Jahr über Rabatt - auch über deren Kundenkarte.“
Susann Müller aus Gröden war nur zufällig zum Sommerschlussverkauf unterwegs. Sie suchte eigentlich Sachen für ihren Sohn. Da kam ihr der Sommerschlussverkauf ganz gelegen: „Ich bin eigentlich wegen meinem kleinen Sohn hier. Mich persönlich stört es nicht, dass der Sommerschlussverkauf dieses Jahr das letzte Mal stattfindet. Aber ich glaube, dass viele die Gelegenheit nutzen, um günstig einkaufen zu gehen und da ist es schon schade, dass es dieses Jahr das letzte Mal ist.“
Auf die Frage, ob sie die preisgünstigen Angebote des Sommerschlussverkauf nutzt, antwortet Katrin Noack aus Lauchhammer: „Den Sommerschlussverkauf finde ich gut. Ich bin extra deswegen so zeitig nach Elsterwerda unterwegs. Aber es ist ja noch früh am morgen. Ich hoffe, noch gute Schnäppchen zu bekommen.“
Gertraude Schröter aus Elsterwerda hingegen erzählte der RUNDSCHAU: „Ich nutze die Angebote des Sommerschlussverkaufs eher wenig bis gar nicht. Ich kaufe mir alles so, wie ich es auch brauche. Ich achte da nicht besonders auf die Angebote.“
Inge Gerber aus Kraupa erzählte der RUNDSCHAU auf dem Parkplatz im Gewerbegebiet Ost in Elsterwerda: „Ich bin eigentlich nur zufällig hier, nicht extra für den Sommerschlussverkauf. Ich bin keine große Schnäppchen-Jägerin Wenn ich zufällig etwas Schönes finde, was günstig ist, dann greife ich aber auch zu.“ (ts/mw/sh)