Vom Judoverein Ippon Kirchhain/Finsterwalde traten 15 Judokas an und waren wie schon vor wenigen Wochen in Peitz wieder sehr erfolgreich.

Nur wenige Tage vor ihrem siebten Geburtstag beschenkte sich Marie Kaiser mit der Goldmedaille in der Altersklasse U9 bis 21 kg. Trotz großer Aufregung gewann sie alle ihre Kämpfe. Ebenfalls ungeschlagen auf den ersten Platz kämpften sich Martin Struzik (U9), Marvin Schulze (U11) und Gesa Bimüller (U14). Mit je nur einer Niederlage freuten sich über die Silbermedaille: Adrian Bimüller (U9), Tizian Weik und Luke Juraschek (beide U11) sowie Eric Lambrecht, Justin Schulze und Sarah Lichan (alle U14). Bronze errang Emily Sperling (U14). Ihre jüngere Schwester Juana durfte sich nach ihrer bestandenen Kyu-Prüfung zum gelb-orangenen Gürtel auch über die Urkunde zum fünften Platz in der Altersklasse U11 freuen. Die Platzierungen bescherten den Judokas den 6. Platz der Teamwertung.