| 02:39 Uhr

Integrationsgeschichten im ländlichen Raum

Falkenberg. "Integrationsgeschichten im ländlichen Raum" lautet der Titel der gemeinsamen Veranstaltung des 3. Integrationsforums und der 4.Demokratiekonferenz der "Partnerschaft für Demokratie" des Landkreises Elbe-Elster am Donnerstag, dem 12. Oktober, von 14 bis 18.30 Uhr im Haus des Gastes in Falkenberg. red/sk

"Menschen mit Migrationsgeschichte und Fluchterfahrungen leben im Landkreis, haben jetzt ihre neue Heimat hier und schreiben ihre Integrationsgeschichte. Ausgehend von der Bilanz der letzten zweieinhalb Jahre des Bundesprogramms ‚Demokratie leben' im Landkreis Elbe-Elster soll mit Akteuren über die Herausforderung Integration und über Möglichkeiten und die Notwendigkeit der Partizipation von Menschen mit Migrationsgeschichte gesprochen werden", heißt es in der Einladung. Nach der Begrüßung durch Landrat Christian Heinrich-Jaschinski gibt es eine Bilanz und einen Ausblick des Projekts "Demokratie leben" im Landkreis. Den präsentiert Ute Miething von der lokalen Koordinierungsstelle des Bundesprogramms. Nach Grußworten und Vorträgen geht es in Workshops um die Themen Integration von Familien, Schule und Sozialarbeit, ehrenamtliches Engagement, Integration in den Arbeitsmarkt, den schwierigen Weg in den Beruf sowie Engagement in Vereinen.