Die Herzberger Elster Werkstätten beteiligen sich am kommenden Donnerstag am bundesweiten Aktionstag „Schichtwechsel“. An diesem Tag wird der Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Gesundheit und Soziales der Kreisverwaltung Elbe-Elster Roland Neumann seinen Arbeitsplatz für ein paar Stunden mit dem eines behinderten Werkstattbeschäftigten der Elster Werkstätten tauschen. Vertreter aus der Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen sollen so einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Werkstätten erhalten und die Werkstattbeschäftigten lernen interessante Arbeitsplätze kennen.

Das ist zugleich der Auftakt für eine umfangreichere „Schichtwechsel“-Aktion am 5. Mai kommenden Jahres zum Jubiläum 30 Jahre Stiftung ElsterWerk. Ihren Ursprung hat die Aktion „Schichtwechsel“ im Bereich der 17 Berliner Werkstätten. Sie wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen deutschlandweit durchgeführt.