ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

„Großer Fisch“
In Mühlberg abgesoffenes Auto ist geborgen

Dass Auto, das am Mittwoch in die Elbe gerollt ist, wurde am Donnerstag geborgen. Totalschaden.
Dass Auto, das am Mittwoch in die Elbe gerollt ist, wurde am Donnerstag geborgen. Totalschaden. FOTO: Veit Rösler
Mühlberg. Am Mittwoch wollte ein 18-Jähriger nahe des alten Fährübergangs an der Elbe bei Mühlberg angeln. Sein abgestelltes Auto machte sich unterdessen selbstständig und rollte ins Wasser. Am Donnerstag wurde das Auto nun geborgen.

Gegen 19 Uhr erhielt die Leitstelle Lausitz den Notruf mit der Bitte um Hilfe bei der Bergung. Die Feuerwehr Mühlberg und Rettungstaucher der DLRG wurden informiert.

Das Auto war durch die Strömung bis hinter die neue Elbebrücke getrieben, wo es von Tauchern geortet wurde. Der PKW wurde dann am Donnerstagnachmittag mit einem Bergekran aus dem Fluss gefischt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Laut Polizeiinspektion Elbe-Elster hat der 18-Jährige aus dem Landkreis Leipzig (Sachsen) angegeben, dass er die Handbremse in seinem Auto angezogen habe, das Fahrzeug aber dennoch losgerollt sei.

(vrs/lsc)